Herzlich Willkommen!
Herzlich Willkommen!

Arbeitseinsatz am 08.10.2022 - ab 9 Uhr

Neue Präsentationsshirts für 1.Herrenmannschaft

Die Mannschaft bedankt sich bei Herrn Mario Rein, von der Heizungs- und Sanitärfirma Michalke und Rein GmbH aus Harbke für die Ausstattung aller Spieler, Trainer und Betreuer.

Ein erfolgreiches 13. Familiensportfest

Zum Lesen des Artikels bitte das Bild anklicken.

Interesse an "Bauch, Beine,Po"?

Termine 2023
Termine 2023.pdf
PDF-Dokument [87.4 KB]

1. Heimspiel am 11.9.22 - SG SIegersleben/Eilsleben - 8:1 gewonnen

Familiensportfest 2022 und Ausklang

Pokalspiel Herren 04.09.2022 in Mahlwinkel

Punktspiel Herren 04.09. in Klein Wanzleben

1.Herren Saison 2022/2023

Saison 2022/2023
Änderungen der Ansetzungen bitte bei den Socialmedia-Kanälen und auf Fussball.de verfolgen
1. Herren SV Blau-Gelb Ausleben Saison 2[...]
PDF-Dokument [433.6 KB]

Erfolgreiches Sportwochende nach zweijähriger Pause

In diesem Jahr war es wieder soweit. Nach zweijähriger Corona-Zwangspause konnte der SV Blau Gelb Ausleben wieder eine Sportwoche durchführen.

Traditionell ging es am Freitag ab 17 Uhr mit dem Straßenfussballturnier los. Hierzu meldeten sich 7 Mannschaften an, die in 2 Gruppen um den Einzug in die Halbfinals spielten.

Das erste Halbfinale gewannen „Aufbau Ost“ gegen die Bördetornados souverän mit 3:0. Im anderen Halbfinalspiel sah es etwas anders aus. Nach 15 Minuten Spielstand zwischen „Ihr Landbäcker“ und „Fernlichtkommando“ stand es 1:1. Somit ging musste dieses Spiel im Neunmeterschießen entschieden werden. Hier konnte sich letztendlich „Ihr Landbäcker“ durchsetzen und traf somit im Endspiel auf „Aufbau Ost“. Diese beiden Mannschaften trafen schon in der Gruppenphase aufeinander. Anfangs schien das Finale ausgeglichen zu sein, doch nach 15 Minuten war mit einem 4:1-Endergebnis ein deutlicher und verdienter Sieger gefunden: „Aufbau Ost“. Die junge Truppe konnte somit mit der ersten Teilnahme auch gleich den Wanderpokal der Firma „J+S Innenausbau Rainer Jekal“ gewinnen. Wir freuen uns natürlich das immer wieder neue Mannschaften an unserem Freizeitturnier teilnehmen. Besonders zu erwähnen ist aber, dass auch wieder Mannschaften mitspielten, die seit Jahren dabei sind: „Ihr Landbäcker“, „Partisan Warsleben“ und auch der „Reitverein“. Wir sagen Danke und bis zum nächsten Jahr!

Sieger des Turniers: "Aufbau Ost"
Im Finale mit 1:4 unterlegen: Ihr Landbäcker
Seit vielen Jahren dabei: der Reitverein
Turnierleiter Uwe Hamann hatte alles im Griff.

Der Samstag startete so wie der Freitag aufhörte. Die Nachwuchsfussballer des SV Blau Grlb zeigten ihr Können. Die G-Jugend gewann ihr erstes Spiel die JSG Schöningen mit 9:5. Kurz darauf spielte die neue F-Jugend gegen die eine Mannschaft aus Spielern die altersbedingt in die E-Jugend gehen. Das dritte Jugendspiel bestritt dann die E-Jugend ebenfalls gegen die JSG Schöningen und musste sich 1:4 geschlagen geben. Dennoch hat es allen sichtlich Spaß gemacht bei sommerlichen Temperaturen Fussball zu spielen. Vielen Dank an die Übungsleiter, Krompholz, F.Hamann, Holste und Schönherr für die Organisation und Durchführung.

Die G-Jugend von Ausleben (oben) und Schöningen (unten).

Wenige Zeit später trafen dann die Altherrenmannschaft sowie die neue, eigenständige Herrenmannschaft aufeinander. Geplant waren eigentlich Spiele gegen andere Mannschaften, was aber aufgrund kurzfristiger Absagen leider nicht möglich war. Nach 2 mal 30 Minuten behielt die 1.Herrenmannschaft mit 4:2 die Oberhand. 

Parallel fanden einige Meter weiter schon die Vorbereitungen für das Kinderschminken statt, welches wieder durch die KITA „Schloss Trautenburg“ organisiert wurde und auch die Hüpfburgen wurden bereits aufgebaut. Zur besten Kaffeezeit gab es dann pünktlich Kaffee und  Kuchen, welches wieder liebevoll von Ille`s Sexy Girls organisiert und durchgeführt wurde. Lecker, wie immer! Gleichzeitig wurde den Besuchern von zahlreichen Hortkindern mit ihren Erzieherinnen Angela und Stefanie ein buntes Programm mit Gesangseinlage geboten, was natürlich mit großem Applaus honoriert wurde. 

Kaffee und Kuchen mit den Sexy Girls
Gesangseinlage der Hortkinder

Aber auch das traditionelle Schinkenkegeln wurde wieder durchgeführt. Bei bestem Wetter wurden sogar ein Mal „alle Neune“ abgeräumt und zwar von „Vereinschef“ Uwe Hamann persönlich. Wie bereits in den Jahren zuvor auch, gab es wieder die Einteilung in Altersklassen „bis 10 Jahre“, „11-15 Jahre“ sowie „ab 16 Jahre“. In der jüngsten Altersklasse gingen insgesamt 21 Teilnehmer an dem Start, wo am Ende Paul Holste (17 Pkt.) vor Emil Krompholz (16 Pkt.) und Lukas John (14 Pkt.) gewinnen konnte. In der Kategorie „11-15 Jahre“ war kaum Beteiligung, aber auch hier wurden gute Ergebnisse erzielt. Tom Przybilla (19 Pkt.) belegte Platz 1, Elias Loof (14 Pkt.) und Piet Sturzbecher (8 Pkt.) wurden Zweiter und Dritter. In der Kategorie „ab 16 Jahren“ gingen 20 Teilnehmer an dem Start. Trotz ein Mal „alle Neune“ von Uwe Hamann (18 Pkt.) wurde er von seinem Vizepräsidenten Michael Holste (23 Pkt.) und Tommy Gadau (20 Pkt.) noch überholt und landete auf dem dritten Platz. Das eingenommene Geld wurde dann in allen Gruppen auf die Platzierungen wieder ausgezahlt und der Sieger erhielt einen imposanten Lachsschinken.

Am Abend ging es dann im Festzelt weiter. DJ Steffen heizte den Leuten gut ein, die dann bis in die frühen Morgenstunden ein paar gesellige und lustige Stunden verbrachten. 

Und schon am frühen Sonntagmorgen ging es mit dem Volleyballturnier weiter. Insgesamt meldeten sich 12 Mannschaften zum Turnier, welches in zwei Gruppen mit anschließenden Platzierungsspielen durchgeführt wurde. Mit der Mannschaft „Harbke“ wurde hier auch ein verdienter Sieger gefunden. Auf den Plätzen Zwei und Drei landeten die Mannschaften „Mittwoch“  und „Gunsleben/Wackersleben“. Alle Mannschaften erhielten ein kleines Dankeschönpräsent und der Sieger einen Pokal. 

Gruppenbild aller Teilnehmer

Wir würden uns freuen, wenn auch im nächsten Jahr wieder so viele sportbegeisterte Menschen den Weg zu unserer Sportwoche finden.

Zuletzt bleibt nur noch denen Danke zu sagen, die mal wieder eine tolle Sportwoche vorbereitet haben und für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Hierbei sind vor allem Ina Krompholz, Denis Krompholz, Uwe Hamann, Michael Holste, Thomas Lüdecke, Hannelore Hamann und noch viele andere Mitglieder zu nennen. Danke für eure Bereitschaft für den Verein. Wir sehen uns im Juni 2023 wieder, gern natürlich schon vorher zu unserem Oktoberfest in diesem Jahr.

FLUTLICHT  2022

Förderung durch:

Im Rahmen des Förderprogrammes der regionalen ländlichen Entwicklung des Landes Sachsen Anhalt in der EU-Förderperiode 2014-2020 RdErl. des MULE vom 01.11.2017 (MBI. LSA 2018 S.86) in der jeweils gültigen Fassung wird die Flutlichtanlage auf dem Sportplatz in Ottleben saniert. Dabei werden folgende Arbeitsschritte durchgeführt:

 

1.  Abklemmen der Altanlage inkl. der Zuleitungen 

2. 3 Teildemontagen der Bandenanlage für die neuen Masten Ostseite

3. Entfernung der alten Masten - Zwischenlagerung vor Ort

4. Entsorgung der alten Masten

5. Aufstellen der 6 neuen Masten in Pfahlgründung

6. Kabelgraben und Verlegung von 2 Zuleitungen für beide Platzseiten

7. Verlegung Blitzschutzanlage und Anschluss

8. Aufbau Steuerung im Elektroanschlußraum

9. Anschluß und Inbetriebnahme

 

 

Schwerpunktbereich:

6b) Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten

 

Maßnahme:

M7 Dorferneuerung und -entwicklung FP 6310 Sportstätten außerhalb von Schulen

 

Vorhaben: 

Errichtung einer energiersparenden Flutlichtanlage im OT Ottleben

 

Aktenzeichen:

631019000022

 

Ausführung:

2021 -2022

- auf Grund der weltweiten Lieferprobleme haben die Masten eine Lieferzeit von 16 Wochen, voraussichtlicher Baustart nun am 16.05.2022

Grünkohlwanderung 2022

Foto: Heyer

Foto: Heyer

AWH stattet Ausleber Nachwuchs aus
 
Mit großer Freude nahmen kürzlich die Nachwuchsfussballer des SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V. nagelneue Trainingsanzüge entgegen. Zu verdanken haben sie dies dem Armaturenwerk Hötensleben, die sowohl die G-Jugend als auch die F- und E-Jugend und deren Trainer ausstatteten. Sichtlich begeistert von den neuen Anzügen präsentierten sich die Junioren dann auf einem großen Mannschaftsbild. Abteilungsleiter Martin Pasemann bedankte sich beim AWH, vertreten durch Dirk Bode, recht herzlich und hofft auf eine Rückrunde ohne coronabedingte Unterbrechungen.

Ihr wollt euren Verein modern aufstellen?

Ihr sucht neue Ideen für die Weiterentwicklung eurer Sportart? Ihr wollt neue Wege bei der der Finanzierung oder der Gewinnung von Ehrenamtlichen einschlagen? Dann seid ihr beim 3. Sportkongress des LSB Sachsen-Anhalt genau richtig! Unter dem Motto "Gemeinsam.Zukunft.Bewegen.“ könnt Ihr am 2. April zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Sportwissenschaft, Sportpädagogik und Sportpolitik die Zukunftsthemen des Sports in Sachsen-Anhalt diskutieren und gleichzeitig etwas für eure Lizenz-Verlängerung tun. Anmeldungen sind ab sofort möglich…

Die komplette Meldung findet ihr hier:

 https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=2170

Eindämmungsverordnung bis 28. Januar 2022 verlängert

Sachsen-Anhalts Landesregierung hat am 17. Januar die vierte Änderungsverordnung zur 15. Eindämmungsverordnung beschlossen. Diese gilt bis zum 28. Januar. Im Wesentlichen wurden die aktuellen Regelungen verlängert. Damit gelten folgende Regelungen für den Sport und das Sportreiben in Sachsen-Anhalt bis Ende Januar fort. Wesentlichste Änderung: Geboosterte Personen sind beim 2-G-Plus-Modell künftig bereits ab dem Tag ihrer Auffrischungsimpfung von der zusätzlichen Testpflicht befreit.

Die komplette Meldung findet ihr hier:

 https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=2172

Zwei Vereinswochenenden für Sportgruppen zu gewinnen!

Die AOK Sachsen-Anhalt, Partner des Sports im LSB Sachsen-Anhalt, verlost auch 2022 wieder zwei Vereinswochenenden für jeweils 20 Erwachsene. Die Vereinswochenenden sind vom 6. bis 8. Mai 2022 in der Landessportschule Osterburg und vom 9. bis 11. September 2022 in der Bildungsstätte Schierker Baude geplant. Bewerben können sich ausschließlich Mitgliedsvereine des LSB Sachsen-Anhalt. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2022.

Die komplette Meldung findet ihr hier:

 https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=2171

Freie Kapazitäten in Osterburg und Schierke

Die Landessportschule in Osterburg und die Bildungs- und Freizeitstätte der Sportjugend in Schierke sind gut ins neue Jahr gestartet. Erste Gäste, so zum Beispiel die Turntalente des TSV Ehmen e.V. aus Niedersachsen, konnten bereits begrüßt werden. Beide Sport- und Bildungseinrichtungen, für deren Besuch die 2-G-Regelung der aktuellen Landesverordnung gilt, haben im 1. Quartal des neuen Jahres noch freie Kapazitäten. Eure Chance für spontane Trainingslager, Klassenfahrten oder Bildungsveranstaltungen.

Die komplette Meldung findet ihr hier:

 https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=2166

Erweiterter Versicherungsschutz für alle LSB-Mitglieder

Mit dem Sportversicherungsvertrag bietet der LSB Sachsen-Anhalt seinen Mitgliedsorganisationen, deren ehren- und hauptamtlich tätigen Funktionsträgern sowie den Vereinsmitgliedern eine wesentliche Serviceleistung. Ziel ist es, einen umfassenden, zeitgemäßen und an der Praxis orientierten Versicherungsschutz zur Verfügung zu stellen. Der LSB hat sich mit seinem Versicherungsmakler HiSV - Himmelseher Sportversicherung zuletzt nochmals umfassend mit dessen Inhalt und Umfang befasst. Im Ergebnis wurde mit der ARAG Sportversicherung, ein deutlich verbesserter Versicherungsschutz vereinbart, der von den Mitgliedern des LSB-Hauptausschuss im November 2021 einstimmig bestätigt wurde. Hier die Details.

Die komplette Meldung findet ihr hier:

 https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=2167

Zusätzliche Millionenhilfen für Sportvereine

Der Sportbetrieb in Sachsen-Anhalt musste sich auch im Jahr 2021 auf zahlreiche Auswirkungen der Corona-Pandemie einstellen. Viele Ehrenamtliche und Mitglieder im Vereins- und Breitensport sind am Ball geblieben und haben sich mit großem Einsatz engagiert. Mit der Initiative „Neustart Sport 2022 – Sachsen-Anhalt in Bewegung“ will das Land Sachsen-Anhalt die Sportvereine und Verbände finanziell unterstützen. Dafür stehen aus dem Corona-Sondervermögen des Landes insgesamt 4,4 Millionen Euro zur Verfügung.

Die komplette Meldung findet ihr hier:

 https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=2159

Corona aktuell: Update zum Jahresbeginn 2022

Mit dem Ende der Schulferien zum Jahreswechsel starten auch viele Sportvereine in Sachsen-Anhalt wieder in den regulären Trainingsbetrieb. Die richtige Zeit für ein kurzes Corona-Update zum Jahresbeginn. Was geht aktuell im Sportland Sachsen-Anhalt?

Die komplette Meldung findet ihr hier:

 https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=2160

Überbrückungshilfe: Auch ideeller Bereich ist förderfähig

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) jetzt mitgeteilt, dass antragsberechtigt gemeinnützige Sportvereine die förderfähigen Fixkosten entsprechend den Regellungen zur Überbrückung III/ Überbrückungshilfe III+ für das gesamte Unternehmen heranziehen können. Eine Aufteilung der ansetzungsfähigen Kosten auf die unterschiedlichen steuerlichen Bereiche eines gemeinnützigen Vereins oder Verbandes ist damit nicht mehr erforderlich.

Die komplette Meldung findet ihr hier:

 https://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red.r/news.php?id=2178

2022

Spendenübergabe an die Stiftung „Elternhaus an der Universitätsmedizin Magdeburg“

Foto: (v.l.) Marlen Lekschas, Denis Krompholz und Prof. Dr. Uwe Mittler bei der Spendenübergabe am Elternhaus an der Universitätsmedizin. Als Andenken brachte Marlen Lekschas ein T-Shirt mit, das alle Organisatoren bei der Benefizveranstaltung trugen. Bei

Am Samstag, den 23.10.2021 besuchten zwei Vertreter des SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V., Denis Krompholz, Fußballtrainer und Marlen Lekschas, Vorstandsmitglied und Pressewart, die Stiftung „Elternhaus an der Universitätsmedizin Magdeburg“ und brachten die großzügige Spende mit. 

Prof. Dr. Uwe Mittler, emeritierter Kinderonkologe und Vorsitzender des Elternhauses an der Universitätsmedizin, war überwältigt von der Hilfsbereitschaft und dem Engagement der Vereinsmitglieder. Die Spende nahm er mit Freude entgegen und sagte: „Wir versuchen auch Familien finanziell zu unterstützen. Denn das Leid der Eltern wird durch soziale und finanzielle Probleme noch größer“.

 

Die mitgebrachten Spendengelder kamen am 18. September bei einem Benefiztag zusammen, den der Verein ausrichtete. Unter den Besucher:innen war u.a. der Ideengeber dieser Benefizaktion, Denis Krompholz. Er erklärte: „Aus meinem näheren familiären Umfeld ist eine Familie selbst betroffen mit einem an Krebs erkrankten Kind. Hier erfuhr ich vom Elternhaus und wie sehr sich die Eltern und das Kind dort wohl und gut umsorgt fühlten. Da der Betrieb des Hauses größtenteils von Spenden finanziert wird, wollte ich helfen und etwas Gutes tun.“

Anstelle eines ursprünglich geplanten Oktoberfestes machte sich Denis Krompholz gemeinsam mit weiteren Vereinsmitgliedern an die Planung eines Benefiztages für die Stiftung Elternhaus. Große Unterstützung in der Vorbereitung erhielt er von Firmen aus der Gemeinde und Umgebung. Auch andere Vereine schlossen sich an und trugen zum Erfolg des Benefiztages bei.

Neben Fußballfreundschaftsspielen der Kindermannschaften, der Fußball-Jugend und der 1. Fußballmannschaft standen an dem Benefiztag hauptsächlich Spiel und Spaß für die gesamte Familie auf dem Programm. „Es hat uns eine große Freude gemacht zu sehen, wie gut diese Veranstaltung bei unseren Besuchern angekommen ist und mit welcher Begeisterung unsere Angebote von allen angenommen wurden“, so Frau Lekschas, die Hauptorganisatorin dieser Benefizaktion.

Prof. Dr. Uwe Mittler bedankte sich ganz herzlich für die große Spende, die von vielen privaten Personen sowie umliegenden Firmen zusammenkam und fügte hinzu, dass die Spende vielen Bereichen des Elternhauses zugutekommen wird.

Abschließend gab es eine kleine Führung von Prof. Mittler durch das Elternhaus. Marlen Lekschas und Denis Krompholz waren begeistert zu sehen, wofür Spendengelder eingesetzt werden und mit wieviel Engagement Mitarbeiter:innen im Elternhaus tätig sind.

 

Der SV Blau Gelb Ausleben und die "Stiftung Elternhaus" möchten sich bei allen großzügigen Spendern bedanken, sowohl für finanzielle Spenden, Sachspenden als auch für die Bereitschaft beim Spendentag mitzhelfen. Viele Firmen aus der Gemeinde und Umgebung beteiligten sich daran: Ihr Landbäcker, Fleischerei Thielecke Ummendorf, Agrarfrost Oschersleben, Getränke Speitel Ummendorf, Bodeta Oschersleben, Cybertrade Barleben, SW Color Oschersleben.

Nicht nur unser SVBGA war an diesem Tag vertreten. Wir bedanken uns auch bei der Feuerwehr Ausleben für das Wasserzielschießen und der Vorstellung des Löschfahrzeugs, dem Förderverein Schwimmbad Wackersleben für den Verkauf der Zuckerwatte und des Slush Eis, der KITA Schloss Trautenburg für das Kinderschminken, dem Ponyhof Wenske Halberstadt für das Ponyreiten und der unserer Frauen Sportgruppe für den Kuchenverkauf. Und natürlich danken wir allen anderen privaten und anonymen Spendern. Letztendlich konnten wir eine Spendesumme von 10.361 € an das Elternhaus übergeben. DANKE!

Hier geht's zur Pressemitteilung der UMMD

Seminare Vorstand und Handlungsempfehlungen

Die erfolgten Weiterbildungen zur Verlängerung unserer Lizenz, um im Verein rechtssicher zu handeln, haben ergeben, dass wir unsere Satzung überholen sollten.

 

Daher kommen auf uns Änderungen in den Satzungsparagrafen 7, 16, 24, 25 und 26 zu, wobei die §§ 24 und 25 komplett neu entwickelt werden müssen.

 

Grundlage:

 

1. Eine vorhandene Beitragsordnung > Satzungsgrundlage

2. Eine eventuelle hauptamtliche Mitarbeit in einem Verein > Satzungsgrundlage

3. Versammlungsmöglichkeiten des Vorstandes (als Präsenzveranstaltung, Umlaufverfahren, Telefonkonferenz, Videokonferenz oder Hybridveranstaltung) > Satzungsgrudlage

4. Eine mögliche Kooption (Kooptierung) in den Vorstand > Satzungsgrundlage

5. Datenschutz > Satzungsgrundlage

 

Zusatz in der Satzung:

 

Alle Regelungen in dieser Satzung und den Ordnungen des Vereins beziehen sich gleichermaßen auf alle Personen. Soweit im Zusammenhang mit Ämtern und Funktionen nur die männliche Bezeichnung verwendet wird, dient dies ausschließlich der besseren Lesbarkeit und Verständlichkeit der jeweiligen Regelungen und es sollen alle Personen angesprochen werden, ohne eine geschlechtsspezifische Formulierung zu verwenden. 

 

 

Wobei bei den bisherigen Schulungen im Vereinsrecht Teil I und II festgestellt wurde, dass wir eine der wenigen Satzungen haben, die auch auf das aktuelle Rechtsgeschehen angewendet werden kann.

 

Die Satzungsänderung kann nur auf einer Mitgliederversammlung beschlossen werden, alle Änderungspunkte gehen dann als Antrag fristgerecht in genauem Wortlaut mit Bezug auf die zu ändernden oder zusätzlichen Paragrafen dem Verein schriftlich zu. In der dann zu erfolgenden Einladung an ALLE Mitglieder wird die Tagesordnung veröffentlicht.

 

SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V.

 

12. Ehrenmitglied des SV Blau Gelb!

Vereinsvorsitzender nun 12. Ehrenmitglied des SV Blau Gelb!

 

In der 101-jährigen Geschichte des SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V. gab es bisher 11 Ehrenmitglieder im Verein. Mit Uwe Hamann, dem alten und wieder neu gewählten Vorstandsvorsitzenden, sind es nun 12 Ehrenmitglieder. Ihm wurde auf der letzten Mitgliederversammlung einstimmig die Ernennung zum Ehrenmitglied erteilt. Mit der erneuten Wahl zum Vorsitzenden ist Uwe jetzt der am längsten amtierende Vorsitzende in der Ära des Vereins. 
Mittlerweile sind es über 20 Jahre engagierte Vorstandstätigkeit, auf die Uwe zurückblicken kann. 
Man kann festhalten, dass der Verein seit seiner Übernahme 2009 stetig gewachsen ist und viele große Erfolge, sowohl sportlich als auch baulich, erreicht werden konnten. In ehrenamtlicher Arbeit hat Uwe unseren Verein zu dem gemacht, was er heute ist. Als Dank und Anerkennung dieser außergewöhnlichen Leistung bedankt sich der Verein mit der Ernennung zum Ehrenmitglied.
Und wie Uwe jetzt sagen würde: „Attacke!“.

Foto: Die stellv. Vorstandsvorsitzende Sandra Gerlach-Isensee (li.) übergab im Namen des Vorstands die Ehrenurkunde und einen Blumenstrauß zusammen mit Pressewart Martin Pasemann (re.)

Umbau Küche und Aussenverkauf

Danke an alle Beteiligten!

Ein engagierter Vorsitzender

Sicherlich ein besonderer Moment: Vereinschef Uwe Hamann überreichte im Sommer 2020 seiner Mutter Hannelore die Urkunde sowie einen Wimpel zu verdienten Ehrenmitgliedschaft im SV Blau-Gelb Ausleben.Foto: Verein

Uwe Hamann (51) steht seit 2009 an der Spitze des Vereins Blau-Gelb Ausleben.

 

Von Reinhard Klar

 

Ausleben l Zuvor war er bereits acht Jahre Schatzmeister. Beruflich ist er bei einem Wasser- und Abwasserversorger in der Projekt-abwicklung beschäftigt. Seine Eltern, Hannelore und Willi Hamann, beide Lehrer von Beruf, waren auch seine sportlichen Vorbilder. Beide spielten leidenschaftlich gern Volleyball. Seine Mutter schaffte in jungen Jahren in Freital sogar den Sprung in DDR-Liga. Vater Willi, leider schon 2012 verstorben, war auch ein guter Fußballer und und betätigte sich erfolgreich als Jugendtrainer.

Die sportliche Laufbahn von Uwe Hamann begann 1976 in der Fußball-Nachwuchsabteilung von Traktor Ausleben. 1982 wechselte er die Sportart, spielte nunmehr Badminton. Durch seine Erfolge auf Bezirksebene konnte er sich mehrfach für die Teilnahme an den DDR-Meisterschaften qualifizieren. Auch während seiner Berufsausbildung in Greifswald blieb er Badminton treu. Von 1995 an spielt Uwe Hamann bis heute Tischtennis.

Auch in seiner eigenen Familie steht der Sport regelmäßig auf der Tagesordnung. Gattin Silvia betätigt sich im Volleyball, die Söhne Philip und Felix spielen Fußball. Letzterer gehört der leistungsstarken und erfolgreichen Auslebener A-Jugendmannschaft an.

Wie ernst Uwe Hamann seine ehrenamtliche Arbeit für den Verein nimmt, zeigt sich auch darin, dass er 2012 an einer Vereinsmanager-Ausbildung des DOSB teilnahm und sie mit dem Erwerb der C-Lizenz erfolgreich beendete.

Er hatte erkannt, dass zu einer guten Vereinsführung auch die Frage der Sicherheit in Rechtsfragen gehört und ein solides fachliches Hintergrundwissen die Leitungstätigkeit erleichtert.

Aufschwung in der Vereinsarbeit

Als Hamann seine neue Aufgabe übernahm, waren 123 Mitglieder registriert, darunter ein eínziger Jugendlicher. Seit dem hat sich das Bild beträchtlich gewandelt, die Mitgliederzahl verdoppelte sich (274), auch weil 100 Kinder neu hinzukamen. In sieben Abteilungen mit 17 Sportgruppen bestehen derzeit Betätigungsmöglichkeiten. Die Fußballabteilung umfasst gegenwärtig zwei Herrenmannschaften, eine Damenmannschaft und vier Jugendteams.

Hamann betrachtet den Verein nicht als Dienstleiter, für ihn ist er eine „Institution des Zusammenhalts“, eine zentrale Anlaufstelle für alle unternehmungswilligen Bürger der Gemeinde Ausleben und Umgebung. Er freut sich über die Mitglieder, die sich engagiert im Verein einbringen. „Man konnte vor Ort miterleben und sehen, wie die Abteilungen und deren Sportgruppen anwuchsen und neue Sport- und Freizeitangebote im Verein Fuß fassten“, würdigt er deren Leistungen und Einsatzbereitschaft. Als positiv bewertet Hamann die Unterstützung durch die Verbandsgemeinde und das Land.

Absage der 100-Jahr-Feier schmerzt

Die Absage der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Vereins haben alle Beteiligten schwer getroffen. Hamann hatte mit seinen Mitstreitern Denis Krompholz, Anne Nehrig, Thomas Barheine, Hannelore Hamann, Petra Soltek und Rainer Jekal zwei Jahre lang die Vorbereitungen vorangetrieben und mussten dann erleben, dass alle Aktivitäten wegen des Lockdowns ersatzlos gestrichen werden mussten. Auch an dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an die genannten Sportfreunde.

Uwe Hamann vertritt die Meinung, dass bestimmte Aufgaben in einer Ehrenamtsfunktion, wie zum Beispiel eine Antragstellung auf Fördermittel, schwer umzusetzen sind. Der Zeitaufwand stehe in keinem Verhältnis zur ehrenamtlichen Arbeit. Man spürt bei Uwe Hamann, dass er stolz darauf ist, Vorsitzender des SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V. mit seinen großartigen Mitgliedern zu sein.

Dessen ungebrochene Attraktivität und Ausstrahlung ist ein Resultat unermüdlicher Arbeit engagierter Funktionäre und vieler Mitglieder. Und daran hat der „Vereinschef“ einen großen Anteil. In einem Offenen Brief an die Mitglieder des Vereins würdigt er ihre Leistungen für den Verein und bedankt sich für alles Geleistete.

Vereinsverwaltung

Liebe Sportfreunde,
Da wir nun die Faxen dicke hatten, die Vereinsverwaltung mit verschiedenen Softwareversionen, Tabellen als Schnittstelle zu Verbänden und der Ausweisverwaltung, händischer Bestandserhebungen usw.. nutzen wir ab sofort eine Onlinelösung.
Dort kann sich jedes Mitglied anmelden und folgende Möglichkeiten nutzen:
1. Schwarzes Brett für Anmerkungen und Kommentare
2. Termine mit Teilnahmefeld (können alle in Eure Terminprogramme importiert werden)
3. Dateien zum Download
4. Unter "Meine Daten" könnt Ihr Auslagen einreichen und unter "Mein Profil" automatisch eine Mitgliedschaftsbestätigung erhalten, Eure Mitgliederdaten (die gespeichert sind) runterladen, Eure Namens- und Adressänderungen selbstständig
vornehmen.
Dazu ist es allerdings erforderlich, Eure Mailadresse einmalig abzufragen. Mit dieser könnt ihr Euch dann einloggen und auch ein eigenes Passwort vergeben.
Bitte schickt uns eine Mail an:
adressversand@svbga.de
Und schon seit Ihr nach kurzer Zeit zur Anmeldung registriert. Dazu bekommt Ihr dann eine Benachrichtigung.
Bis hoffentlich bald wieder "Sport Frei"
Uwe Hamann
Vereinsvorsitzender

Aus alt mach neu!

Wieder ein Projekt im Jahr 2020 abgeschlossen. Dank vieler fleißiger Helfer konnten wir unser Kassiererhäuschen neu eindecken.

Sportplakette des Bundespräsidenten!

Seit heute ist es offiziell: Unser Verein wurde mit der Sportplakette des Bundespräsidenten ausgezeichnet! Dies ist die höchste, deutsche Auszeichnung für Turn- und Sportvereine, die sich um die Pflege und Entwicklung des Sports verdient gemacht haben.
Uwe Hamann nahm als Vereinspräsident die Plakette und Urkunde aus den Händen von Innenminister Holger Stahlknecht (1.v.r.), Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch (2.v.r.) und Landessportbund-Präsidentin Silke Renk-Lange (4.v.r.) im Ministerium des Innern in Magdeburg entgegen.
Wir sind stolz und danken zugleich allen Mitgliedern und Helfern für ihre ehrenamtliche und unermüdliche Arbeit rund um den Verein.

Foto: Matthias Piekacz/MI LSA

Aus gegebenem Anlass:

 

In den letzten Wochen sind durch die automatisierte Vereinsverwaltung Mahnschreiben an die Mitglieder mit fehlender Beitragszahlung versendet worden. Diese Schreiben haben auch Empfänger erreicht, die mal mündlich oder auch ganz ohne Mitteilung an die Verwaltung ausgetreten sind. Für eine korrekte Vereinsverwaltung ist sowohl ein Austritt als auch ein Eintritt schriftlich anzuzeigen.

 

Bitte verwendet zukünftig die dafür vorgesehenen Formulare in der Rubrik "Downloads".

 

Wir hoffen auf Euer Verständnis.

 

Der Vorstand

Auslebens Rekordspieler wird 50!

Foto: Archivbild

 

 

Der Name Daniel Bosse (geb. Wahrendorf) ist nicht nur allen Auslebern ein Begriff, dürften ihn doch auch Fussballer in ganz Sachsen-Anhalt und darüber hinaus kennen. Denn seit mittlerweile 1988 spielt Daniel, Jahrgang 1970, in den Männermannschaften des SV Blau Gelb Ausleben (damals Traktor Ausleben) Fussball. Schon früh schaffte er den Sprung in die erste Mannschaft und konnte sich in der Bezirksliga, später Landeskasse beweisen. „Immer für ein Tor gut, oder auch zwei“, „Eine Kämpfernatur, einer der sich richtig ins Zeug legt“. So hört man es noch heute von seinen Wegbegleitern berichten. Er gehörte zur Aufstiegsmannschaft 1993 zur Bezirksliga, schaffte mit der Mannschaft von Jahr zu Jahr die Klassenzugehörigkeit in der Landesklasse, ehe es 2001 wieder zurück auf Kreisebene ging. Der Staffelsieg 2008 sowie der Aufstieg 2015 in die Bördeliga, Letzteres als Mannschaftskapitän, gehören ebenfalls zu seinen Erfolgen. Sein unermüdlicher Einsatz und sein Kampfgeist brachte ihm viel Respekt in der Mannschaft, der er bis heute angehört. Trotz seiner mittlerweile 50 Jahre steht Daniel dem ein oder anderen Jungspund in nichts nach. Eine Mannschaftszugehörigkeit von über 30 Jahren sucht im Fussball seines Gleichen. Nunmehr 618 Pflichtspiele (Stand April 2020) für Ausleben stecken in seinen Beinen. Wir sagen Chapeau und Hut ab, Atze. 

Sein Sohn Daniel junior zeigt ebenfalls seit einigen Jahren sein Können in den Nachwuchsmannschaften (aktuell C-Jugend) von Blau-Gelb. Dabei lässt sich erkennen, dass er das Fussballspielen vom Papa geerbt hat, der zugleich auch Trainer der Mannschaft ist.

An dieser Stelle sei aber auch seiner Ehefrau Anja gedankt, die ihn bei all seinen Fussballertätigkeiten seit Jahren unterstützt.

Der SV Blau Gelb Ausleben wünscht dir zu deinem 50.Geburtstag alles Gute! 

"Ich möchte mich ganz herzlich für Ihre Unterstützung durch den LOTTO-Hilfsfonds bedanken. Die großzügige Zuwendung bringt uns unserem Ziel, den SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V. zu einem regionalen interessanten Anbieter von Sportangeboten weiterzuentwickeln , einen großen Schritt näher und hilft uns sehr, diese schwierige Zeit schadlos zu überstehen.

 

Im Namen von unserem Verein möchte ich mich ganz herzlich dafür bedanken, dass Sie uns hier helfen. Ihre Unterstützung ist für uns ein großer Ansporn, weiter zu arbeiten, um unsere Ziele zu erreichen.

 

Vielen Dank für Ihre großzügige Zuwendung."

 

Uwe Hamann – Vorsitzender

50.Geburtstag

 

 

Unser langjähriger Ordner Steffen Merten feierte vor Kurzem seinen 50. Geburtstag! Abteilungsleiter Martin Pasemann gratulierte im Namen der Abteilung Fussball des Vereins. 

100-jähriges Vereinsjubiläum

 

 

Aufgrund der Corona-Pandemie sind unsere Jubiläumsveranstaltungen, die über 1 1/2 Jahre geplant worden sind, nun leider ausgefallen. 
Mit viel Mühe und Not konnten wir alle Verbindlichkeiten nun so lösen, dass wir mit keinem finanziellen Verlust (bis auf die vielen ehrenamtlichen Stunden der Organisation) aus dieser Sache hervorgehen.

Wir als Verein sind aber dennoch bestrebt, eine Ersatzveranstaltung auf die Beine zu stellen, um die noch ausstehenden Ehrungen in einem passenden Rahmen vornehmen zu können. Jedoch wird diese Veranstaltung in einem sehr viel kleineren Rahmen stattfinden. Sobald Näheres bekannt ist, werden wir Euch informieren. 

Neues Ehrenmitglied in den Ausleber Reihen

 

Bereits seit Anfang Juni hat der SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V. ein neues Ehrenmitglied in seinen Reihen. Hannelore Hamann, seit vielen Jahrzehnten Vereinsmitglied und im besonderen Maße ehrenamtlich im Verein engagiert, wurde bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Im Antrag hieß es unter anderem: „Wir sehen es als erwiesen an, dass sich die Sportfreundin Hamann im besonderen Maße ehrenamtlich im Verein engagiert und sich daher besonders verdient um den Verein gemacht hat. Hier ist vor allem die vorbildliche Arbeit im Bereich des Eltern-Kind-Turnens zu nennen, dessen Organisation und Durchführung seines Gleichen sucht.“ Zu den ersten Gratulanten gehörte Vorstandsvorsitzender und Sohn Uwe Hamann, der sich mit einem Blumenstrauß und der Ehrenurkunde bedankte und auf viele weitere Jahre so vorbildlicher und engagierter Ehrenamtstätigkeit hofft.

 

Neues aus der Abteilung Fussball

 

 

Das Spieljahr 2019/2020 wurde nun coronabedingt zum 30.06.2020 abgebrochen. Die ausgefallenen Spiele werden dementsprechend auch nicht nachgeholt. 

Gespannt dürfen wir auf das neue Spieljahr sein. Endlich darf wieder Fussball gespielt werden. Leider geht dies aber auch nur unter gewissen Auflagen. Daher stehen die Vereine vor einer großen Herausforderung. 

Mit einigen Änderungen in der Abteilung wird Ausleben dieser Herausforderung in seinem Jubiläumsjahr (100 Jahre Sportverein) entgegentreten.

Zum 01.07. haben Michael Wahrendorf und Fritz Ohnesorge ihre Ämter als Abteilungsleiter bzw. Nachwuchsleiter niedergelegt. Dies wird zukünftig Martin Pasemann in Personalunion übernehmen. 

Zudem wird es eine Neuheit bei den Herren geben. Aufgrund der personellen Lage hat man sich dazu entschieden mit der zweiten Mannschaft des Oscherslebener SC eine Spielgemeinschaft einzugehen. Künftig wird also samstags Bördeliga-Fussball in Ausleben zu sehen sein.

Trainer bleibt weiterhin Guido Adamczak auf Ausleber Seite, der vom Mannschaftsverantwortlichen Fritz Ohnesorge unterstützt wird. 

Unsere erfolgreiche B-Jugend aus dem letzten Jahr wird weiterhin als SG Ausleben/Wulferstedt in die neue Saison gehen. Allerdings wird die Mannschaft in der kommenden Spielzeit als A-Jugend in der Landesliga antreten. Das Traineramt übernimmt Rene Schildhauer mit der zugesicherten Unterstützung von Uwe Hamann. 

Auch die Spielgemeinschaft mit Hötensleben bleibt bestehen. Hier startet unter der Leitung von Daniel Bosse eine C-Jugend in die Saison.

Freuen dürfen wir uns auf eine am Spielbetrieb teilnehmende F-Jugend. Übungsleiter ist hier Denis Krompholz. Unterstützung erhält er von den Sportfreunden Fred Schönherr, Stefan Rubisch und Thomas Holste. Ebenfalls von diesen Sportfreunden wird eine G-Jugend langsam an das runde Leder herangeführt. Hier ist aber erstmal kein geregelter Spielbetrieb geplant. 

Nicht zu vergessen ist unsere Frauenmannschaft. Im letzten Jahr kamen sie bis ins Viertelfinale des Landespokals, wurden dann leider durch Corona ausgebremst. Verantwortlich für die Damen werden Trainer Kevin Ullrich und Co-Trainer Steven Jander sein. 

Fehlen wird leider unser langjähriger Gastwirt Volker Wahrendorf, der aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie die Sportlerklause schließen musste. Die Aufgaben des Platzwarts übernimmt er aber weiterhin. Danke dafür, Volker.

Weiterhin können wir auf die Ordnerdienste von Steffen Merten und seinen Kollegen zählen. Auch hier ein Dankeschön an alle Ordner. 

 

Auf der Sportanlage in der Hamerslebener Straße hat sich auch einiges getan. Dank dem besonderen Engagement von Präsident Uwe Hamann wurde nach der Sportplatzsanierung im letzten Jahr das Sportlerheim mit einem neuen Dach versehen. Zudem sind eine neue Heimkabine, eine Brunnenanlage zur Bewässerung und eine neue Flutlichtanlage in Planung. Hier darf man gespannt sein. Besonderer Dank auch an alle Sponsoren, die hier finanziell unterstützt haben. Dank auch an alle fleißigen Helfer, die mit mehreren Arbeitseinsätzen die Anlage in Schuss halten.

Ausbau geht voran!

Partnerschaft besiegelt!

Das Marius Sowislo, der Austiegskapitän, bei uns anruft, ist schon sehr außergeöhnlich - dass uns aber eine Vereinspartnerschaft mit dem 1.FC Magdeburg angeboten wird, wohl erst recht. Und so sind die Sportfreunde M.Wahrendorf und U.Hamann am 19.03.2019 nach Magdeburg gefahren und haben bei einer Veranstaltung des 1.FCM teilgenommen, wo unserem Verein folgendes überreicht wurde:

Nun fragt man sich, was ist das? Das in wenigen Worten zu erklären, ist so nicht möglich, so umfangreich ist die angebotene Unterstützung als auch die kommenden Vorhaben.

 

Lest doch einmal selber ...... und klickt auf den Slogan!

Zumba - ein voller Erfolg

Hier finden Sie uns

SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V.

 

Hamerslebener Str. 8

39393 Ausleben

 

Kontakt

+49 39404 661920+49 39404 661920

 

mail@svbga.de

 

Mitgliederbereich

Unsere Banden-sponsoren

Druckversion | Sitemap
© SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V.