Herzlich Willkommen beim SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V
Herzlich Willkommen beim SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V

Umbau Küche und Außenverkauf

Danke an alle Beteiligten - es wächst!

Steffens Rohre fehlen noch ... :-)

Der Öffnungsplan für den Sport

Einheitliche Kleidung für die Landesliga

Rene Schildhauer (li.) und Ole Posselt (re.) bedankten sich bei Sponsor Herrn Inan für die neuen Trainingsanzüge. Foto: Uwe Hamann

 

Bereits im letzten Jahr fand sich mit Ahmet Inan, Inhaber und Geschäftsführer der Inan-Gruppe, zu dem das Gebrauchtwagenzentrum Helmstedt gehört, ein sportbegeisterter Sponsor, der ein Herz für den Amateursport in der Region zeigt und immer wieder Sportvereine finanziell unterstützt. Daher freuen wir uns als SV Blau Gelb Ausleben sehr, dass auch wir Herrn Inan als neuen Sponsor begrüßen dürfen. 

Über neue Trainingsanzüge durfte sich unsere A-Jugend freuen, die äußerst erfolgreich in ihr erstes Landeliga-Jahr gestartet ist. Der aktuellen Pandemielage geschuldet konnte leider nicht die komplette Mannschaft die neuen Anzüge entgegennehmen. In Vertretung der Mannschaft bedankten sich Trainer Rene Schildhauer und Kapitän Ole Posselt mit einem Strauß Blumen bei Herrn Inan für das Sponsoring. Parallel übergab Herr Inan noch einen Geldumschlag für die Mannschaftskasse. “Sollte es Corona noch einmal zulassen, wünsche ich euch für die restlichen Spiele alles Gute und hoffe auf Platz 1 für diese Saison.”, so Ahmet Inan bei der Übergabe.

Ein engagierter Vorsitzender

Sicherlich ein besonderer Moment: Vereinschef Uwe Hamann überreichte im Sommer 2020 seiner Mutter Hannelore die Urkunde sowie einen Wimpel zu verdienten Ehrenmitgliedschaft im SV Blau-Gelb Ausleben.Foto: Verein

Uwe Hamann (51) steht seit 2009 an der Spitze des Vereins Blau-Gelb Ausleben.

 

Von Reinhard Klar

 

Ausleben l Zuvor war er bereits acht Jahre Schatzmeister. Beruflich ist er bei einem Wasser- und Abwasserversorger in der Projekt-abwicklung beschäftigt. Seine Eltern, Hannelore und Willi Hamann, beide Lehrer von Beruf, waren auch seine sportlichen Vorbilder. Beide spielten leidenschaftlich gern Volleyball. Seine Mutter schaffte in jungen Jahren in Freital sogar den Sprung in DDR-Liga. Vater Willi, leider schon 2012 verstorben, war auch ein guter Fußballer und und betätigte sich erfolgreich als Jugendtrainer.

Die sportliche Laufbahn von Uwe Hamann begann 1976 in der Fußball-Nachwuchsabteilung von Traktor Ausleben. 1982 wechselte er die Sportart, spielte nunmehr Badminton. Durch seine Erfolge auf Bezirksebene konnte er sich mehrfach für die Teilnahme an den DDR-Meisterschaften qualifizieren. Auch während seiner Berufsausbildung in Greifswald blieb er Badminton treu. Von 1995 an spielt Uwe Hamann bis heute Tischtennis.

Auch in seiner eigenen Familie steht der Sport regelmäßig auf der Tagesordnung. Gattin Silvia betätigt sich im Volleyball, die Söhne Philip und Felix spielen Fußball. Letzterer gehört der leistungsstarken und erfolgreichen Auslebener A-Jugendmannschaft an.

Wie ernst Uwe Hamann seine ehrenamtliche Arbeit für den Verein nimmt, zeigt sich auch darin, dass er 2012 an einer Vereinsmanager-Ausbildung des DOSB teilnahm und sie mit dem Erwerb der C-Lizenz erfolgreich beendete.

Er hatte erkannt, dass zu einer guten Vereinsführung auch die Frage der Sicherheit in Rechtsfragen gehört und ein solides fachliches Hintergrundwissen die Leitungstätigkeit erleichtert.

Aufschwung in der Vereinsarbeit

Als Hamann seine neue Aufgabe übernahm, waren 123 Mitglieder registriert, darunter ein eínziger Jugendlicher. Seit dem hat sich das Bild beträchtlich gewandelt, die Mitgliederzahl verdoppelte sich (274), auch weil 100 Kinder neu hinzukamen. In sieben Abteilungen mit 17 Sportgruppen bestehen derzeit Betätigungsmöglichkeiten. Die Fußballabteilung umfasst gegenwärtig zwei Herrenmannschaften, eine Damenmannschaft und vier Jugendteams.

Hamann betrachtet den Verein nicht als Dienstleiter, für ihn ist er eine „Institution des Zusammenhalts“, eine zentrale Anlaufstelle für alle unternehmungswilligen Bürger der Gemeinde Ausleben und Umgebung. Er freut sich über die Mitglieder, die sich engagiert im Verein einbringen. „Man konnte vor Ort miterleben und sehen, wie die Abteilungen und deren Sportgruppen anwuchsen und neue Sport- und Freizeitangebote im Verein Fuß fassten“, würdigt er deren Leistungen und Einsatzbereitschaft. Als positiv bewertet Hamann die Unterstützung durch die Verbandsgemeinde und das Land.

Absage der 100-Jahr-Feier schmerzt

Die Absage der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Vereins haben alle Beteiligten schwer getroffen. Hamann hatte mit seinen Mitstreitern Denis Krompholz, Anne Nehrig, Thomas Barheine, Hannelore Hamann, Petra Soltek und Rainer Jekal zwei Jahre lang die Vorbereitungen vorangetrieben und mussten dann erleben, dass alle Aktivitäten wegen des Lockdowns ersatzlos gestrichen werden mussten. Auch an dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an die genannten Sportfreunde.

Uwe Hamann vertritt die Meinung, dass bestimmte Aufgaben in einer Ehrenamtsfunktion, wie zum Beispiel eine Antragstellung auf Fördermittel, schwer umzusetzen sind. Der Zeitaufwand stehe in keinem Verhältnis zur ehrenamtlichen Arbeit. Man spürt bei Uwe Hamann, dass er stolz darauf ist, Vorsitzender des SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V. mit seinen großartigen Mitgliedern zu sein.

Dessen ungebrochene Attraktivität und Ausstrahlung ist ein Resultat unermüdlicher Arbeit engagierter Funktionäre und vieler Mitglieder. Und daran hat der „Vereinschef“ einen großen Anteil. In einem Offenen Brief an die Mitglieder des Vereins würdigt er ihre Leistungen für den Verein und bedankt sich für alles Geleistete.

Vereinsverwaltung

Liebe Sportfreunde,
Da wir nun die Faxen dicke hatten, die Vereinsverwaltung mit verschiedenen Softwareversionen, Tabellen als Schnittstelle zu Verbänden und der Ausweisverwaltung, händischer Bestandserhebungen usw.. nutzen wir ab sofort eine Onlinelösung.
Dort kann sich jedes Mitglied anmelden und folgende Möglichkeiten nutzen:
1. Schwarzes Brett für Anmerkungen und Kommentare
2. Termine mit Teilnahmefeld (können alle in Eure Terminprogramme importiert werden)
3. Dateien zum Download
4. Unter "Meine Daten" könnt Ihr Auslagen einreichen und unter "Mein Profil" automatisch eine Mitgliedschaftsbestätigung erhalten, Eure Mitgliederdaten (die gespeichert sind) runterladen, Eure Namens- und Adressänderungen selbstständig
vornehmen.
Dazu ist es allerdings erforderlich, Eure Mailadresse einmalig abzufragen. Mit dieser könnt ihr Euch dann einloggen und auch ein eigenes Passwort vergeben.
Bitte schickt uns eine Mail an:
adressversand@svbga.de
Und schon seit Ihr nach kurzer Zeit zur Anmeldung registriert. Dazu bekommt Ihr dann eine Benachrichtigung.
Bis hoffentlich bald wieder "Sport Frei"
Uwe Hamann
Vereinsvorsitzender

Ehrungsveranstaltung

Von Anne Nehrig
 
Der SV Blau-Gelb 1920 Ausleben e.V. gehört seit 100 Jahren als fester Bestandteil zum Vereinsleben der Gemeinde Ausleben dazu. Im Jahre 1920 wurde der „Sportverein Ausleben 1920“ als reiner Fußballverein gegründet. Später trug er den Namen „Bruderschaft Ausleben“ deren Grundfarben blau und gelb waren. Anfang der 20er-Jahre wurde auch in Warsleben die Sportgemeinschaft „Rot-Weiß Warsleben“ gegründet, die sich ab 1926 „Sportfreunde von Warsleben“ nannten. In Ottleben wiederum wurden 1930 von den hier ansässigen Fußballern der „Sportverein Wacker“ gegründet. Hierbei wurde aber nicht nur Fußball, sondern auch Feldhandball angeboten. Mit dem Beginn des 2. Weltkrieges ruhte der Vereinssport durch ein Verbot des NS-Regimes. Zum Ende des Krieges wurde wieder der Sport ausgeübt. Durch eine Verwaltungsreform in den 1950er Jahren wurden die Orte Ottleben, Ausleben, Warsleben und Üplingen zur Gemeinde Ausleben zusammengeschlossen. Bereits ein Jahr später, am 17.10.1951  vereinten sich auch die Vereine der jeweiligen Orte zu einem Sportverein. Daraufhin nannte sich dieser Zusammenschluss „Betriebssportgemeinschaft Traktor Ausleben“. Seit 1990 wurde der Verein unter dem heutigen Vereinsnamen „SV Blau-Gelb 1920 Ausleben e.V.“ geführt. Wo in den Anfängen nur Fußball angeboten wurde sind heute neben dem Fußball viele verschiedenen Sportarten beim „SV Blau-Gelb 1920 Ausleben e.V.“ ansässig. Hierzu zählen Volleyball, Turnen/Gymnastik (sowohl Erwachsenen-, wie auch Kinderturnen), Tischtennis, Badminton, Darts, Laufen und Zumba. 
 
Es sind zudem die Menschen, die sich mit ihrem Verein, dem SV Blau-Gelb Ausleben, identifizieren, die ihre Zeit, ihre Kraft und ihr Wissen einbringen und auf diese Weise ein vielseitiges Vereinsleben gestalten. Es sind die Freude am Sport, die Lust an der Geselligkeit, die Freude an sozialen Kontakten, die die Mitglieder in unserem Sportverein zusammenschweißen. Dies war 1920 schon die Grundlage des Vereinslebens und dies trifft auch 2020 noch immer zu. Sport verbindet über kulturelle und ethnische Grenzen hinweg, das gilt heute weit mehr als vor 100 Jahren. Weiterhin genauso gültig ist aber die Vermittlung von Werten wie Fairness und Respekt, von Akzeptanz und Toleranz, die im Sport gelebt und von Generation zu Generation vererbt werden. Geändert hat sich aber leider die Selbstverständlichkeit, mit der sich Menschen in ihrem Verein engagieren. Früher war es essentiell dazuzugehören, heute herrscht oftmals die Mentalität, den Sportverein als Dienstleister zu sehen. Die ungebrochene Attraktivität des SV Blau-Gelb Ausleben ist ein Resultat unermüdlicher Arbeit vieler Mitglieder, die ihre Freizeit gerne geben. 
 
Ihnen sagen wir Danke für dieses Engagement in den 100 Jahren Vereinsgeschichte. Sie alle haben dazu beigetragen, dass der SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V. das geworden ist, was er heute darstellt: Ein lebhafter Verein mit mehr als 270 Mitgliedern in sieben Abteilungen mit 17 Sportgruppen. Ihnen gebührt der Dank, ohne sie gäbe es diesen Verein in seiner aktuellen Form nicht.
 
Um diese besondere Geschichte, den Verein und die engagierten Mitglieder zu ehren war dieses Jahr eine 100-Jahrfeier mit festlicher Übergabe von Ehrenurkunden angedacht. Leider ist durch das Corona-Virus auch dieses Highlight in unserem Verein ausgefallen. 
 
Um dennoch die bereits beantragten Ehrungen durchzuführen wurden am 31.10.2020 unter der zu dieser Zeit aktuellen Verordnung zur Eindämmung des Corona-Virus die Ehrungen durchgeführt. Hierbei waren nur die zu ehrenden Mitglieder des Vereins, der Vorstand, der Präsident des Kreissportbund Börde e.V., Klaus Renner, sein Stellvertreter Michel Földi und KFV-Präsident Egon Genz anwesend.
 
Geehrt wurden:
Ehrennadel des LSB in Bronze: Ronny Rehwald, Martin Pasemann, Fred Schönherr, Karl-Heinz Röper, Andreas Busse, Daniel Bosse, Heinz Siermann, Petra Soltek, Jörg Wahrendorf, Andrea Jekal
Ehrennadel des LSB in Silber: Kai Müller, Ina Krompholz, Frank Diedrich, Holger Fischbeck, Maik Isensee, Rainer Jekal
Ehrennadel des LSB in Gold: Uwe Hamann
Ehrennadel des FSA in Bronze: Denis Krompholz, Fred Schönherr, Kai Müller
Ehrengabe des Landrates in Bronze: Hannelore Hamann
 
(Ein Teil der Ehrungen konnte nicht an dem Tag überreicht werden, da einige zu Ehrende nicht anwesend waren.)

Aus alt mach neu!

Wieder ein Projekt im Jahr 2020 abgeschlossen. Dank vieler fleißiger Helfer konnten wir unser Kassiererhäuschen neu eindecken.

Bitte um Beachtung!

Liebe Sportfreunde,
die neu beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betreffen natürlich auch uns. Um etwas Klarheit zu schaffen, ist hier eine Übersicht für euch:
- der komplette Spiel- und Trainingsbetrieb ist ab dem 02.11.2020 einzustellen und gilt vorläufig den ganzen November
- Im Fussball gilt die zuvor genannte Regelung bereits ab 31.10.2020.
- die geplante Helferparty am 07.11.2020 musste bereits abgesagt werden
- die für den 31.10.2020 geplante Ehrungsveranstaltung, zu der per Brief persönlich geladen wurde, findet statt
Weitere kurzfristige Änderungen sind möglich!
Bitte verfolgt dazu auch unsere Webseite!
Bleibt alle gesund!

Sportplakette des Bundespräsidenten!

Seit heute ist es offiziell: Unser Verein wurde mit der Sportplakette des Bundespräsidenten ausgezeichnet! Dies ist die höchste, deutsche Auszeichnung für Turn- und Sportvereine, die sich um die Pflege und Entwicklung des Sports verdient gemacht haben.
Uwe Hamann nahm als Vereinspräsident die Plakette und Urkunde aus den Händen von Innenminister Holger Stahlknecht (1.v.r.), Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch (2.v.r.) und Landessportbund-Präsidentin Silke Renk-Lange (4.v.r.) im Ministerium des Innern in Magdeburg entgegen.
Wir sind stolz und danken zugleich allen Mitgliedern und Helfern für ihre ehrenamtliche und unermüdliche Arbeit rund um den Verein.

Foto: Matthias Piekacz/MI LSA

Aus gegebenem Anlass:

 

In den letzten Wochen sind durch die automatisierte Vereinsverwaltung Mahnschreiben an die Mitglieder mit fehlender Beitragszahlung versendet worden. Diese Schreiben haben auch Empfänger erreicht, die mal mündlich oder auch ganz ohne Mitteilung an die Verwaltung ausgetreten sind. Für eine korrekte Vereinsverwaltung ist sowohl ein Austritt als auch ein Eintritt schriftlich anzuzeigen.

 

Bitte verwendet zukünftig die dafür vorgesehenen Formulare in der Rubrik "Downloads".

 

Wir hoffen auf Euer Verständnis.

 

Der Vorstand

Poloshirts für die Fussballabteilung

 

Über neue Poloshirts durfte sich vor Kurzem die Abteilung Fussball um Leiter Martin Pasemann freuen. Sowohl alle Trainer und Betreuer der jeweiligen Mannschaften des Vereins als auch die Abteilungsleitung selbst bekamen neue Poloshirts überreicht. Sponsor ist die Firma J+S Innenausbau aus Ottleben. 

Firmenchef Rainer Jekal übergab die Shirts persönlich, wofür sich Abteilungsleiter Martin Pasemann im Namen des Vereins recht herzlich bedankte.

Petrus muss ein Sportfan sein

 

In Ottleben fand auf dem Sportplatz elfte Auflage von  „Ausleben bewegt sich“ statt. Der Sportverein Blau-Gelb und allen voran Hannelore Hamann und ihr Team hatten zum Familiensportfest eingeladen.  Petrus muss ein Ausleber Sportfan sein. Nach Regen an den Vortagen strahlte nun die Sonne und die Wettkämpfe konnten wie geplant durchgeführt werden.

Ausleben (hge). Mit dem Familiensportfest haben die Organisatoren um Hannelore Hamann auch in diesem Jahr offensichtlich genau den Nerv der Teilnehmer und zahlreichen Zuschauer getroffen. Während man noch bei den letzten Vorbereitungen war, kamen schon die Teams, um sich bei Heidi Röper anzumelden. Ein Team bestand dabei immer aus drei Personen. Das reichte in diesem Jahr vom Kita-Kind bis zu den Großeltern. Schließlich geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern darum, sich gemeinsam zu bewegen und Spaß zu haben. Nach der langen Zeit ohne Veranstaltungen freuten sich alle auf das Zusammensein. So füllte sich schnell die Teilnehmerliste bei Heidi Röper und am Schluss hatten sich 21 Teams angemeldet. Rekord!

Bevor die Wettbewerbe beginnen konnten, stand natürlich eine ordentliche Erwärmung auf dem Programm. Groß und Klein zeigten hier schon mal eindrucksvoll ihr Können. Alle Teams erhielten eine Laufkarte und konnten so auf Punktejagd gehen. Bei Disziplinen wie Stiefelzielwerfen, Eierlauf, Sackhüpfen, Wassertransport, Wäscheaufhängen, Kescher-Ball-Fangen, Büchsenwerfen und dem Kurzpass kam es nicht nur auf Geschwindigkeit und Zielgenauigkeit an, sondern vor allem auf gute Zusammenarbeit im Team.

So ein Fest ist nur mit vielen fleißigen Helfern auf die Beine zu stellen. Ihnen galt der besondere Dank von Hannelore Hamann. Gerade die Stationsbetreuer waren mit Feuereifer bei der Sache. Hier wurde jeder Sportler lautstark angefeuert und zu Höchstleistungen motiviert. Der Spaß kam dabei aber nicht zu kurz und es wurde auch viel gelacht. Nachdem alle ihre Laufkarten gefüllt hatten und auch das Torwand-Zielschießen und die abschließenden Staffelwettbewerbe beendet waren, begann das große Auszählen. Alle Punkte wurden zusammen gerechnet und am Ende standen die Sieger und Platzierten fest.

Text: Andrea Höde

Auslebens Rekordspieler wird 50!

Foto: Archivbild

 

 

Der Name Daniel Bosse (geb. Wahrendorf) ist nicht nur allen Auslebern ein Begriff, dürften ihn doch auch Fussballer in ganz Sachsen-Anhalt und darüber hinaus kennen. Denn seit mittlerweile 1988 spielt Daniel, Jahrgang 1970, in den Männermannschaften des SV Blau Gelb Ausleben (damals Traktor Ausleben) Fussball. Schon früh schaffte er den Sprung in die erste Mannschaft und konnte sich in der Bezirksliga, später Landeskasse beweisen. „Immer für ein Tor gut, oder auch zwei“, „Eine Kämpfernatur, einer der sich richtig ins Zeug legt“. So hört man es noch heute von seinen Wegbegleitern berichten. Er gehörte zur Aufstiegsmannschaft 1993 zur Bezirksliga, schaffte mit der Mannschaft von Jahr zu Jahr die Klassenzugehörigkeit in der Landesklasse, ehe es 2001 wieder zurück auf Kreisebene ging. Der Staffelsieg 2008 sowie der Aufstieg 2015 in die Bördeliga, Letzteres als Mannschaftskapitän, gehören ebenfalls zu seinen Erfolgen. Sein unermüdlicher Einsatz und sein Kampfgeist brachte ihm viel Respekt in der Mannschaft, der er bis heute angehört. Trotz seiner mittlerweile 50 Jahre steht Daniel dem ein oder anderen Jungspund in nichts nach. Eine Mannschaftszugehörigkeit von über 30 Jahren sucht im Fussball seines Gleichen. Nunmehr 618 Pflichtspiele (Stand April 2020) für Ausleben stecken in seinen Beinen. Wir sagen Chapeau und Hut ab, Atze. 

Sein Sohn Daniel junior zeigt ebenfalls seit einigen Jahren sein Können in den Nachwuchsmannschaften (aktuell C-Jugend) von Blau-Gelb. Dabei lässt sich erkennen, dass er das Fussballspielen vom Papa geerbt hat, der zugleich auch Trainer der Mannschaft ist.

An dieser Stelle sei aber auch seiner Ehefrau Anja gedankt, die ihn bei all seinen Fussballertätigkeiten seit Jahren unterstützt.

Der SV Blau Gelb Ausleben wünscht dir zu deinem 50.Geburtstag alles Gute! 

"Ich möchte mich ganz herzlich für Ihre Unterstützung durch den LOTTO-Hilfsfonds bedanken. Die großzügige Zuwendung bringt uns unserem Ziel, den SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V. zu einem regionalen interessanten Anbieter von Sportangeboten weiterzuentwickeln , einen großen Schritt näher und hilft uns sehr, diese schwierige Zeit schadlos zu überstehen.

 

Im Namen von unserem Verein möchte ich mich ganz herzlich dafür bedanken, dass Sie uns hier helfen. Ihre Unterstützung ist für uns ein großer Ansporn, weiter zu arbeiten, um unsere Ziele zu erreichen.

 

Vielen Dank für Ihre großzügige Zuwendung."

 

Uwe Hamann – Vorsitzender

50.Geburtstag

 

 

Unser langjähriger Ordner Steffen Merten feierte vor Kurzem seinen 50. Geburtstag! Abteilungsleiter Martin Pasemann gratulierte im Namen der Abteilung Fussball des Vereins. 

100-jähriges Vereinsjubiläum

 

 

Aufgrund der Corona-Pandemie sind unsere Jubiläumsveranstaltungen, die über 1 1/2 Jahre geplant worden sind, nun leider ausgefallen. 
Mit viel Mühe und Not konnten wir alle Verbindlichkeiten nun so lösen, dass wir mit keinem finanziellen Verlust (bis auf die vielen ehrenamtlichen Stunden der Organisation) aus dieser Sache hervorgehen.

Wir als Verein sind aber dennoch bestrebt, eine Ersatzveranstaltung auf die Beine zu stellen, um die noch ausstehenden Ehrungen in einem passenden Rahmen vornehmen zu können. Jedoch wird diese Veranstaltung in einem sehr viel kleineren Rahmen stattfinden. Sobald Näheres bekannt ist, werden wir Euch informieren. 

Neues Ehrenmitglied in den Ausleber Reihen

 

Bereits seit Anfang Juni hat der SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V. ein neues Ehrenmitglied in seinen Reihen. Hannelore Hamann, seit vielen Jahrzehnten Vereinsmitglied und im besonderen Maße ehrenamtlich im Verein engagiert, wurde bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Im Antrag hieß es unter anderem: „Wir sehen es als erwiesen an, dass sich die Sportfreundin Hamann im besonderen Maße ehrenamtlich im Verein engagiert und sich daher besonders verdient um den Verein gemacht hat. Hier ist vor allem die vorbildliche Arbeit im Bereich des Eltern-Kind-Turnens zu nennen, dessen Organisation und Durchführung seines Gleichen sucht.“ Zu den ersten Gratulanten gehörte Vorstandsvorsitzender und Sohn Uwe Hamann, der sich mit einem Blumenstrauß und der Ehrenurkunde bedankte und auf viele weitere Jahre so vorbildlicher und engagierter Ehrenamtstätigkeit hofft.

 

Neues aus der Abteilung Fussball

 

 

Das Spieljahr 2019/2020 wurde nun coronabedingt zum 30.06.2020 abgebrochen. Die ausgefallenen Spiele werden dementsprechend auch nicht nachgeholt. 

Gespannt dürfen wir auf das neue Spieljahr sein. Endlich darf wieder Fussball gespielt werden. Leider geht dies aber auch nur unter gewissen Auflagen. Daher stehen die Vereine vor einer großen Herausforderung. 

Mit einigen Änderungen in der Abteilung wird Ausleben dieser Herausforderung in seinem Jubiläumsjahr (100 Jahre Sportverein) entgegentreten.

Zum 01.07. haben Michael Wahrendorf und Fritz Ohnesorge ihre Ämter als Abteilungsleiter bzw. Nachwuchsleiter niedergelegt. Dies wird zukünftig Martin Pasemann in Personalunion übernehmen. 

Zudem wird es eine Neuheit bei den Herren geben. Aufgrund der personellen Lage hat man sich dazu entschieden mit der zweiten Mannschaft des Oscherslebener SC eine Spielgemeinschaft einzugehen. Künftig wird also samstags Bördeliga-Fussball in Ausleben zu sehen sein.

Trainer bleibt weiterhin Guido Adamczak auf Ausleber Seite, der vom Mannschaftsverantwortlichen Fritz Ohnesorge unterstützt wird. 

Unsere erfolgreiche B-Jugend aus dem letzten Jahr wird weiterhin als SG Ausleben/Wulferstedt in die neue Saison gehen. Allerdings wird die Mannschaft in der kommenden Spielzeit als A-Jugend in der Landesliga antreten. Das Traineramt übernimmt Rene Schildhauer mit der zugesicherten Unterstützung von Uwe Hamann. 

Auch die Spielgemeinschaft mit Hötensleben bleibt bestehen. Hier startet unter der Leitung von Daniel Bosse eine C-Jugend in die Saison.

Freuen dürfen wir uns auf eine am Spielbetrieb teilnehmende F-Jugend. Übungsleiter ist hier Denis Krompholz. Unterstützung erhält er von den Sportfreunden Fred Schönherr, Stefan Rubisch und Thomas Holste. Ebenfalls von diesen Sportfreunden wird eine G-Jugend langsam an das runde Leder herangeführt. Hier ist aber erstmal kein geregelter Spielbetrieb geplant. 

Nicht zu vergessen ist unsere Frauenmannschaft. Im letzten Jahr kamen sie bis ins Viertelfinale des Landespokals, wurden dann leider durch Corona ausgebremst. Verantwortlich für die Damen werden Trainer Kevin Ullrich und Co-Trainer Steven Jander sein. 

Fehlen wird leider unser langjähriger Gastwirt Volker Wahrendorf, der aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie die Sportlerklause schließen musste. Die Aufgaben des Platzwarts übernimmt er aber weiterhin. Danke dafür, Volker.

Weiterhin können wir auf die Ordnerdienste von Steffen Merten und seinen Kollegen zählen. Auch hier ein Dankeschön an alle Ordner. 

 

Auf der Sportanlage in der Hamerslebener Straße hat sich auch einiges getan. Dank dem besonderen Engagement von Präsident Uwe Hamann wurde nach der Sportplatzsanierung im letzten Jahr das Sportlerheim mit einem neuen Dach versehen. Zudem sind eine neue Heimkabine, eine Brunnenanlage zur Bewässerung und eine neue Flutlichtanlage in Planung. Hier darf man gespannt sein. Besonderer Dank auch an alle Sponsoren, die hier finanziell unterstützt haben. Dank auch an alle fleißigen Helfer, die mit mehreren Arbeitseinsätzen die Anlage in Schuss halten.

Ausbau geht voran!

Partnerschaft besiegelt!

Das Marius Sowislo, der Austiegskapitän, bei uns anruft, ist schon sehr außergeöhnlich - dass uns aber eine Vereinspartnerschaft mit dem 1.FC Magdeburg angeboten wird, wohl erst recht. Und so sind die Sportfreunde M.Wahrendorf und U.Hamann am 19.03.2019 nach Magdeburg gefahren und haben bei einer Veranstaltung des 1.FCM teilgenommen, wo unserem Verein folgendes überreicht wurde:

Nun fragt man sich, was ist das? Das in wenigen Worten zu erklären, ist so nicht möglich, so umfangreich ist die angebotene Unterstützung als auch die kommenden Vorhaben.

 

Lest doch einmal selber ...... und klickt auf den Slogan!

Zumba - ein voller Erfolg

Volleyballer gesucht

Wir, die Volleyballer des SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V., suchen auf diesem Weg neue Mitspieler für unsere Mannschaft. 

Unserem bisherigen Team gehören Jung (ab 16 Jahre) und Alt, Männlich wie Weiblich an. 

Bei uns stehen der Spaß am Volleyballspielen und die damit verbundene körperliche Bewegung im Vordergrund. Der Zusammenhalt, die Gruppenverbundenheit und somit die Geselligkeit sind ein guter Grund dafür, dass diese Gruppe bereits seit über 30 Jahren besteht.

Wir sind eine Freizeitmannschaft, die an keinem Punktspielbetrieb teilnimmt. 

Also wenn du Teil unsere Mannschaft sein möchtest, komm vorbei! Wir treffen uns immer mittwochs 20.00 Uhr in der Turnhalle in Ausleben oder erkundige dich ruhig nochmal auf www.svbga.de und volleyball@svbga.de ! Wir freuen uns auf dich!

Abteilungsleiterin Mandy Bode

Hier finden Sie uns

SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V.

 

Hamerslebener Str. 8

39393 Ausleben

 

Kontakt

+49 39404 661920+49 39404 661920

 

mail@svbga.de

 

Mitgliederbereich

Unsere Banden-sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Blau Gelb 1920 Ausleben e.V.